Wir danken der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vertreten durch Frau Dipl.-Biol. Ulrike Peters für die finanzielle Unterstützung und das stete Interesse am Fortgang der Arbeit.